Umwelt- und kinderfreundliches Plastilin

Ich achte sehr darauf, mit welchen Materialien meine Kinder spielen, welche Kleidung sie tragen und ganz besonders achte ich auf Inhaltsstoffe jeglicher Art. Das wisst ihr alle aber mittlerweile glaube ich 😉

Vor einigen Wochen bekam ich Plastilin geschenkt- mindestens 5-6 Jahre nicht mehr benutzt und gut verschlossen. Was glaubt ihr?

  • War das Plastilin schimmlig?
  • War es trocken?
  • Hat sich die Farbe verĂ€ndert?
  • Hat es gestunken?

Meine Kinder freuten sich so sehr- es war wie NEU! Die beiden Racker machten es sich gleich bequem und fingen an zu kneten, rollen, drehen, auszuwalken, Kugerl zu formen. Ich genoss den Moment und trank in Ruhe meinen Kaffee. Aber mein Hirn ratterte und meine Antennen waren ausgefahren. Was ist in diesem Plastelin, dass es noch immer so „gut erhalten“ ist? Welche Stoffe, ja gar Chemikalien haben meine Kinder da gerade in den HĂ€nden? Will ich das wirklich?

Es dauerte nicht lange und wir haben unser eigenes Plastilin hergestellt. Ich habe verschiedene Rezepte aus meiner Kindergartenzeit kombiniert und ich glaube eine sehr gute Mixtur gefunden.

Meine Kinder lieben das selbstgemachte Plastilin, verbringen sehr viel Zeit damit und ich kann mir jetzt sicher sein, dass nicht nur sie selbst und ihre Haut, sondern auch die Umwelt geschont wird

Zutaten

  • 400 g Mehl
  • 200 g Salz
  • 2 EL Öl
  • 2 EL ZitronensĂ€ure
  • ca 300-350 ml heißes Wasser
  • Eventuell Lebensmittelfarbe
  • Dose mit gut schließendem Deckel

Umsetzung

  • Alle Zutaten außer Wasser leicht vermengen
  • Langsam das Wasser zufĂŒhren und immer wieder verkneten
  • Wenn dir das Plastelin etwas zu feucht vorkommt, lass es einige Minuten rasten, das Salz zieht viel FlĂŒssigkeit.
  • Wieder etwas Wasser hinzufĂŒgen und nochmals rasten lassen
  • Eventuell Lebensmittelfarbe untermengen und gut durchkneten

Tipps

  • Das Plastilin ist zuerst etwas weich, Masse wird dann noch „plastiliniger“.
  • Haltbarkeit: Das selbstgemachte Plastilin unbedingt immer gut verschließen, hĂ€lt max. wenige Wochen. Dies ist jedoch ein Zeichen absoluter Frische und NatĂŒrlichkeit!

Eure Michaela

EDIT 24.02.2020: Falls euer Plastilin etwas zu trocken wird könnt ihr es super mit einem Schuss Wasser verbessern. Einfach einen Schuss Wasser hinzu geben und gut durchkneten

Basteln mit HerbstschÀtzen

Jede, die schon einmal bei uns zu Hause war, hat sicher unseren riesigen Rostkastanienbaum bewundert. Unsere Kinder lieben diesen Baum sehr- im FrĂŒhling bestaunen sie die schnell wachsenden BlĂŒtenkerzen, im Sommer spendet er herrlichen Schatten und im Herbst können sie in riesigen BlĂ€tterhaufen hĂŒpfen und die wunderschönen Kastanien fallen von den BĂ€umen. Im Oktober verbringen die beiden sehr viel Zeit unter dem Baum, sammeln Kastanien, legen Bilder damit, singen unser BlĂ€tterlied, wenn der Wind durch die Krone saust und die großen BlĂ€tter von den Ästen zieht. Und eines darf natĂŒrlich vor allem fĂŒr Luisa nicht fehlen: Mit Kastanien und anderen HerbstschĂ€tzen basteln

Kastanien-Mobile

Material

  • Kastanien
  • Eicheln
  • Zapfen
  • Hagebutten und andere gefundene HerbstschĂ€tze
  • Spagat
  • kurze Äste, Holzreste u.Ă€.
  • Glockerl
  • Stopfnadel

Umsetzung

  • Kastanien, Eicheln etc. vorsichtig mit einem Akkubohrer durchbohren (lassen)
  • Mit Stopfnadel und Spagat die HerbstschĂ€tze auffĂ€deln
  • 2-3 x wiederholen, bei grĂ¶ĂŸeren Holzresten vervielfachen
  • auf den kurzen Ast, die Holzreste u.Ă€. aufbinden
  • Bitte umbedingt darauf achten, dass der Spagat ca gleich lang ist bzw. gleich schwer, damit man es beim AufhĂ€ngen gut ausbalancieren kann

Luisa hatte schon letztes Jahr (da war sie noch nicht ganz 2 Jahre alt) großen Spaß daran, da sie vom ersten bis zum letzten Schritt dabei sein konnte.
Zuerst hat sie die HerbstschÀtze gesammelt, dann durfte sie ihrem Papa beim Bohren helfen und mit nur ein ganz wenig Hilfe die SchÀtze auffÀdeln. Sie kam von selbst auf die Idee, die Glockerl zu verwenden und hat sich die PlÀtze zum AufhÀngen gesucht bzw. hat sie auch sehr viele der Mobiles verschenkt. Sie ist noch immer wahnsinnig stolz auf ihre SchÀtze und heuer konnte sie schon gar nicht mehr erwarten, wieder loszulegen.

Beim FĂ€deln und Gestalten sind euch und vor allem euren Kindern keine Grenzen gesetzt – gĂŒnstig und besonders nachhaltig entsteht wunderschöne Herbstdeko fĂŒr Haus und Garten.

Meldet euch wie immer gerne,
Eure Michaela

info@schutzengelmein.at, 06644077349, www.schutzengelmein.at

FB-Seite Schutzengelmein