Next Step: Zutzifreies Schlafen ohne Stress

Am Karsamstag war es so weit. Mein Mädal hat in der Früh jedes Zutzi noch schnell ein letztes Mal gezutzelt, ein Bussi gegeben und in die blaue Schachtel gelegt.

„Baba Dutzis!“

Nach der Fleischweihe waren statt den Zutzis ein Hasi, blaue Hasenkekse und Schoko in der Schachtel. Toll!

„Aaaallo Hasi!“, „Dutzis Babyhasis!“

Kann das wirklich so einfach gewesen sein? Nein- „Einfach“ ist dafür bestimmt nicht das richtige Wort. Mir war besonders wichtig, es unserem Mädchen möglichst einfach zu machen, nicht uns Eltern.

Was machen wir als Mama und Papa , um es unserem Mädchen möglichst einfach zu machen? Angelehnt an das Konzept von 1001 Kindernacht sind folgende Eckdaten besonders wichtig für uns:

  • Wir sind beide wirklich überzeugt davon
  • Wir haben beide gemeinsam unser Vorgehen geplant und oft besprochen
  • Wir haben täglich im Vorhinein mit unserem Mädchen darüber geredet, es möglichst positiv aber klar formuliert. („Genau! Wenn du mit Papa zur Kirche gehst, legst du deine blauen Zutzis für die Osterhasenbabys vors Haus. Und was kriegst du als Belohnung? Ja! eine blaue Überraschung! … Du hast dann zwar keine Zutzis mehr, aber kannst dann mit deinen Mama-Leiberl und dem Kuschel-Babyhasi heian…“
  • Als zusätzliche Vorbereitung bekam mein selbstgeschriebenes Zutzi-Bilderbuch
    https://schutzengelmein.at/2019/04/10/luisa-und-die-osterhasenbabys/
  • Als Ersatz bekam Luisa ihr Kuschel-Babyhasi, dass sie jederzeit holen kann. Dadurch geben wir ihr die Möglichkeit, sich eine neue Beruhigungsmöglichkeit zu schaffen
  • Vor allem in der ersten Zeit machen wir es unserer Großen (vor allem am Abend) möglichst ruhig und angenehm, setzen sie nicht unnötig unter Stress bzw. vermeiden „Trotzalter-Szenarien“ 😉 )

Heute haben wir unsere vierte zutzifreie Nacht vor uns. Auch wenn unser Mädal sich beim Einschlafen etwas schwerer tut, sich hin und her dreht, eine passende Position sucht, früher aufwacht etc. schlägt sie sich wirklich toll!

ABER! Es war erst die vierte Nacht. Schlafberatung 1001 Kindernacht geht davon aus, dass sich neue Gewohnheiten erst nach zirka 2 Wochen festigen.

Was heißt das für uns Eltern?

  • Mit viel Liebe, Geborgenheit, Geduld und Verständnis auf Luisas Bedürfnisse eingehen
  • Das (Ein-) Schlafen keinesfalls mit negativen Gefühlen wie Stress oder Angst in Verbindung bringen
  • Auch bei „Rückschlägen“ mit Geduld und Verständnis reagieren
  • Viel Nähe geben, auch und vor allem in der Nacht

Wie es bei uns weiter geht? In ein paar Tagen melde ich mich wieder!
Eure Michaela

Für mehr Infos und Anmeldung: info@schutzengelmein.at, 06644077349

Für weitere Infos: Facebook-Gruppe Schutzengelmein


4 thoughts on “Next Step: Zutzifreies Schlafen ohne Stress”

Katharina

Super toller bericht!!! Find es super dass du deine Erfahrung so offen teilst!🙌🙌🙌🙌🙌wir haben es auch so ähnlich gemacht und es geht gut! Bis jetzt!😌

    Schutzengel

    Dankeschön!

    Durchhalten und Zeit geben, dann klappt es bestimmt auch weiterhin!

    Ganz liebe Grüße,
    Michaela

Nadine

Toller Bericht, habe bei meiner Tochter auch zu Ostern angefangen denn Zuzzi weg zu lassen! In der Nacht kommt sie aber jetzt immer mindestens einmal auf.

    Schutzengel

    Ja,
    mein Mädchen weint auch in der Nacht auf oder kommt manches Mal zu uns ins Bett schlafen. Ich denke, das ist normal, das Zutzi war einfach wahnsinnig wichtig und eine Beruhigungshilfe für unsere Zwergal!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.