Baby Massage Michaela Pichler Sankt Nikolai im Sausal, Steiermark 5

Babymassage – wie kam ich dazu und WARUM eigentlich?

Schon früh wusste ich: Egal was ich beruflich machen will, es soll etwas mit Menschen, noch lieber mit Kindern sein. Mit 13 Jahren fing ich an der BAKIP Graz an, die ich mit einem Diplom für Kindergarten- und Hortpädagogik abgeschlossen habe. Während dem Lehrgang für Sonderkindergartenpädagogik kam ich das erste Mal mit Massagen für Kinder in Berührung – zum Beispiel wurden Kinder massiert, wenn es ihnen schwer fiel, mit anderen Kindern in Kontakt zu treten, sie Berührungen generell schwer akzeptieren konnten oder wenn im Gegenteil die Haut/Berührung die einzige Möglichkeit zur Kommunikation darstellte.

Schon damals war ich fasziniert von den Ergebnissen, die Massage, Streichungen oder Berührungen mit sich bringen konnten.

Nach verschiedenen Anstellungen im Hort- und Kindergartenbereich verschlug es mich eigentlich zufällig in den Kinderkrippenbereich. Auch hier fiel mir sehr oft auf, wie viel Auswirkung gezielte Massagen oder Streichungen haben konnten.

Fast ausschließlich genossen die Kinder Massagegeschichten, Kniereiterspiele oder auch kurze Partnermassagen sehr.

Nach der Geburt meines ersten Kindes war ich auf der Suche nach einem „Werkzeug“, das mir helfen könnte, meine Tochter in vielen Lebenslagen zu unterstützen. Mein Mädchen hatte die ersten Monate mit Blähungen und Bauchweh zu kämpfen, was mich wieder oft an die Massagen im Sonderkindergartenbereich denken ließ.

All dies führte mich schlussendlich zur Babymassage.

Als Mädchen-Mami konnte ich es mir einfach vorher nicht vorstellen, aber mein armes Bubi hatte, wie viele prophezeiten, noch härter mit seinem kleinen Bäuchlein zu kämpfen.

Ich war einfach unendlich froh, ihm mit der Bauch- oder Kolikmassage helfen zu können. Gleichzeitig konnte ich meine Große mit einbinden und damit größere Eifersuchtsattacken vermeiden.

Mittlerweile ist die Massage fixer Bestandteil unseres Alltags und beide Wutzis genießen es sehr. Ob zur Beruhigung, Entspannung, Aktivierung, Unterstützung z.B. beim Zahnen oder einfach nur aus Jux, Gaudi und Zweisam-, Dreisam-, oder Viersamkeit –

Ein Leben ohne Massage ist bei uns nicht mehr vorstellbar!

Ich freue mich sehr, unsere tollen Erfahrungen weitergeben zu können und dir und deinem Baby etwas Gutes zu tun!

Eure Michaela

 

Für Fragen und Anmeldung:

info@schutzengelmein.at / 06644077349

 

Für weitere Infos:

Facebookgruppe-Schutzengelmein

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.